wappen-samtgemeinde.JPG

Straßenreinigung und Winterdienst

Die Straßenreinigung (Sauberkeit) umfasst eine gründliche Säuberung insbesondere von Schmutz, Papier, Kot, sonstigem Unrat sowie Laub und Unkraut; außerdem das Kurzhalten des Bewuchses bewachsener Flächen.

Rund um den Winterdienst:

Wer verpflichtet ist, die Straßen zu reinigen - die Eigentümer der angrenzenden Grundstücke oder die Samtgemeinde (flächendeckender Winterdienst auf öffentlich gewidmeten Straßen) - ist in der Satzung über die Reinigung der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze in der Samtgemeinde Sachsenhagen (Straßenreinigungssatzung) festgelegt. Zur Reinigung gehört auch der Winterdienst (Streuen und Schneeräumen). Art und Umfang der Reinigung / Winterdienst sind in der Verordnung über die räumliche Ausdehnung und Art und Umfang der Straßenreinigung in der Samtgemeinde Sachsenhagen geregelt.

Im Straßenverzeichnis, das Anlage der Verordnung über die räumliche Ausdehnung und Art und Umfang der Straßenreinigung in der Samtgemeinde Sachsenhagen ist , sind in Teil B die Ausnahmen zum flächendeckenden Winterdienst auf den Fahrbahnen der Samtgemeinde Sachsenhagen aufgeführt. Diese Fahrbahnen werden nicht von der Samtgemeinde Sachsenhagen geräumt und gestreut.
Über den Zeitpunkt des Einsatzes des Winterdienstes entscheidet die Samtgemeinde Sachsenhagen.

Grundsätzlich müssen Grundstückseigentümer für die Durchführung des Winterdienstes sorgen. Wer aus Altersgründen oder wegen körperlicher Einschränkungen nicht zum Räumen in der Lage ist, muss jemanden beauftragen.

Was muss ich genau tun: 

  • Geh- und Radwege müssen grundsätzlich in voller Breite geräumt und gestreut werden.
  • Auf Straßen ohne Gehweg muss ein 1 Meter breiter Streifen neben der Fahrbahn oder am Rand geräumt werden.
  • Die Samtgemeinde kümmert sich um Haltestellenbereiche und Fußgängerüberwege.
  • Der Schnee muss auf den Gehwegen an der Grundstücksseite gelagert werden. Auch das eigene Grundstück kann genutzt werden. Hauptsache ist, dass Gossen, Gullyeinläufe, Einfahrten oder Straßenkreuzungen freigehalten werden.

Wann muss ich Schnee räumen: 

Die Räum- und Streupflicht besteht werktags (einschließlich Sonnabends)  von 7 bis 22 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 22 Uhr.

In dieser Zeit müssen die Flächen nach jedem Schneefall unverzüglich (oder in angemessenen Zeitabständen während anhaltenden Schneefalls) geräumt werden.

Schneit es über Nacht, muss der Winterdienst bis 7 Uhr werktags und bis 9 Uhr an Sonn- und Feiertagen abgeschlossen sein.

Wer zahlt das Streugut:

Kosten für Streugut, Streusalz (nur zulässig, wenn andere Mittel nicht mehr helfen) sind selbst zu tragen.